023- Zombieunternehmen
So umgehst du als Unternehmer diese Gefahr

Der Volkswirt Schumpeter beschreibt den Prozess der schöpferischen Zerstörung als eine Bedingung, ohne die im Kapitalismus technischer Fortschritt und Wachstum nicht möglich sind. Markus Krall erläutert in diesem Podcast, wie die aktuelle Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank dazu führt, dass unprofitable Zombieunternehmen nicht mehr vom Markt verschwinden und dadurch auch gesunde Unternehmen gefährden. Unternehmer erhalten im Podcast konkrete Handlungsempfehlungen.

(Audio 18:35 Min)

Was sind Zombieunternehmen?

Der Begriff Zombieunternehmen ist bereits länger in Gebrauch und beschreibt Unternehmen, die eigentlich hätten pleite gehen sollen und nur noch aufgrund äußerer Umstände am Leben erhalten werden.

Neu ist die Verwendung des Begriffs im Zusammenhang mit Kreditrisiken und der aktuellen Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank. In dem Zusammenhang wird ein Unternehmen als Zombie klassifiziert, wenn es aufgrund seiner momentanen Umsätze, über einen längeren Zeitraum nicht mehr in der Lage ist, seine Kapitalkosten zu bedienen. Lediglich der Null- und Negativzins verhindert Pleiten der Zombieunternehmen und hält sie künstlich am Leben.

 

Folgen auf gesunde Unternehmen

Für gesunde Unternehmen erhöht sich das unternehmerische Risiko enorm, wenn Kunden-Lieferanten-Beziehungen zu Zombieunternehmen bestehen. Ein weiteres Risiko besteht für vermeintlich gesunde Unternehmen darin, dass sie aufgrund des billigen Euros ihre globale Wettbewerbsfähigkeit als zu gut einschätzen und dadurch auf Entwicklungs- und Produktivitätsprojekte verzichten.

Markus Krall geht davon aus, dass mittelfristig eine große Zahl an Zombieunternehmen innerhalb kürzester Zeit pleite gehen werden, was in den Bankbilanzen zu Eigenkapitalverlusten und damit zu einer Kreditverknappung führen wird.

 

Daran erkennst du Zombieunternehmen

Mit den üblichen Kennzahlen wurden für eine normale Zinswelt entwickelt und können in einer Null- und Negativzinswelt Zombieunternehmen nicht aufspüren. Eine Kennzahl bei der das sehr deutlich wird ist die Zins-Tilgungsdeckung, die Zinszahlungen mit dem freien Cash-flow ins Verhältnis setzt.

 

Diese 4 Punkte sollten Unternehmer beherzigen

  1. Möglichst wenig Forderungen an andere Unternehmen
  2. Hohe Eigenkapitalquote, bzw. geringer Leverage
  3. Liquidität bankenunabhängig sicherstellen
  4. Kostenbasis variabilisieren

 

Shownotes

Abonniere den Unternehmer Gesucht Podcast!