hairfree

Franchisesystem | Bereits 30.000 Kunden jährlich vertrauen dem Europäischen Marktführer im Beautysegment in Sachen dauerhaft glatte Haut. Wie Sie Partner in unserem Franchisenetzwerk werden?

Ähnliche Marken suchen neue Partner

Unser Geschäftskonzept und allgemeine Konditionen

Das ist uns wichtig

hairfreeErfahrungen von -Franchisepartnern:

Eheleute Duy, Göttingen
„Dauerhafte Haarentfernung als Markt interessierte uns sehr. Deshalb entschieden wir uns trotz der Skepsis unserer Familie für die Franchisepartnerschaft mit hairfree. Ich kündigte meinen unbefristeten Arbeitsvertrag und bereitete mich parallel auf die Selbstständigkeit vor. Mittlerweile ist es fünf Jahre her. Dank des Erfolges konnten wir uns einige Wünsche und Träume erfüllen, die wir uns als Arbeitnehmer nie hätten leisten können.“

Eheleute Duy, Göttingen

Claus Lippmann, Ludwigsburg
„Attraktivität - sich wohl fühlen in der eigenen Haut - gehört zu den großen Themen unseres Zeitgeistes. Große internationale Konzerne investieren seit Jahren viele Millionen in Produkte des Wachstumsmarktes der Haarentfernung wie zum Beispiel in Nassrasierer oder Enthaarungscremes. Doch das ist nur die Vorstufe der dauerhaften Haarentfernung. An der Seite von hairfree, einem starken Franchise-Partner, nutze ich als erfahrener Manager seit über zwei Jahren genau dieses Marktpotenzial gewinnbringend aus und genieße die Freiheit der Selbstständigkeit.“

Claus Lippmann, Ludwigsburg

Familie Ting, Luzern
„Trotz der jahrelangen Selbstständigkeit haben wir uns als branchenfremde im Beauty-Markt für eine Franchise-Partnerschaft entschieden. Unsere Erwartungshaltung gegenüber hairfree als Franchise-Geber und Marktführer für die dauerhafte Haarentfernung war umso höher. Vor allem bei der Standortwahl und dem Eröffnungsprojekt war uns die Hilfe von hairfree sehr wichtig. Heute sind wir mittlerweile seit 5 Jahren an dem schweizerischen Standort Luzern sehr erfolgreich tätig und mit der Unterstützung durch die Franchise-Zentrale sehr zufrieden. Im Jahr 2014 haben wir unser zweites Institut in Zürich eröffnet und auch hier sehr zufrieden mit der Entwicklung.“

Familie Ting, Luzern