Franchise in der Gastronomie: Echt lecker

Ein Weg, seinen Wunsch nach einem eigenen Restaurant oder Café zu erfüllen, kann eine Gründung eines Franchise-Gastronomie-Betriebs sein. Wir werfen einen Blick auf die Gastronomiebranche im deutschsprachigen Raum, zeigen dir welche Möglichkeiten es gibt, im Bereich Gastronomie zu gründen und führen neben den Vor- und Nachteilen eine Auswahl von Franchise-Gastronomie-Systemen auf.
Arbeit in der Küche im Gastronomie Franchise

Franchise und Gastronomie – ein echtes Dreamteam?

Auf die Einkaufsmeilen ist Verlass –  an der nächsten Ecke wartet sicher schon eine Niederlassung deiner bevorzugten Fast-Food-Kette, ganz egal, in welcher Stadt du gerade bist. Gastronomie-Franchise macht einen großen Marktanteil der Franchise-Konzepte aus und bei der Frage nach einem Beispiel für Franchise werden häufig McDonald´s, Burger King und Co. genannt. Der Traum vom eigenen Café oder Foodtruck oder der Wunsch, Teil eines erfolgreichen Systemgastronomie-Konzepts zu sein, motiviert die Gründer. Und sorgt so seit Jahren für ein stetiges Wachstum der Lizenznehmer, Beschäftigten und Umsätze.

Dabei hat Gastronomie-Franchise viele Facetten. Bäckereien mit integrierten Cafés oder Cafés mit Bagel-Angebot wie Coffee Fellows locken vielerorts mit ihrem appetitanregenden Angebot. Wem das Nachtleben eher liegt, findet bei Kneipen und Cocktailbars reichlich Anbieter von Franchise-Gastronomie-Systemen.

Foodtrucks oder Coffee-Bikes, sind die richtige Wahl für diejenigen, die mit einer kleineren Investition loslegen möchten und nicht standortgebunden sein wollen. Unter den Franchise Gastronomie Top 10 finden sich die großen Marken aus der Systemgastronomie: McDonald´s, Burger King, KFC, Pizza Hut, Subway und Nordsee.

Franchise Systemgastronomie: McDonald’s, Subway & Co.

Neben der Individualgastronomie bildet die Systemgastronomie mit der Zusammenführung von Produktion, Dienstleistung und Handel eine eigene Branche innerhalb der Gastronomie.

Interessant

Ein klar definiertes Konzept, das auf zentrale Steuerung, Standardisierung und Multiplikation ausgerichtet ist, zeichnet die Systemgastronomie aus. Das Ziel: Prozesse, in der Regel Prozessabläufe, inhaltlich zu vereinfachen und zusammenzufassen, dadurch Synergien zu erzeugen und wettbewerbsfähiger zu sein.

Das Ergebnis sind nahezu identische Produktpaletten (Speise- und Getränkekarten), Ladeneinrichtungen, eine gemeinsame Corporate Identity und von der Zentrale gesteuerte Marketingmaßnahmen. Besonders bei Schnellrestaurants in Form von Quickservice- oder Fast-Food-Unternehmen ist die Systemgastronomie erfolgreich.

Während in den letzten Jahren der Fokus auf dem Netzwerk-Ausbau lag und Kundenwünsche wie Schnelligkeit und der Preis im Vordergrund standen, sind aktuell Qualität und Nachhaltigkeit weiter in den Fokus gerückt.

In der Fullservice-Systemgastronomie beispielsweise, ist in der Außenwahrnehmung kaum ein Unterschied zur traditionellen Gastronomie wahrnehmbar. Bekannte Vertreter der Fullservice-Systemgastronomie sind  L’Osteria und Vapiano.

Freizeitgastronomie oder besser gesagt getränkebetonte Gastronomie, Event-, Sport- und Messe-Catering sowie Bringdienste und Pizzaservices sind weitere Sparten, die in der Systemgastronomie eine große Rolle spielen. Für die Systemgastronomie gibt es sogar einen eigenen Ausbildungsberuf: Als angehende/-r Fachfrau/-mann für Systemgastronomie bildet der kaufmännische Teil neben dem Gästeservice einen Schwerpunkt der Ausbildungsinhalte.

In der Praxis ist es besonders wichtig, dass alle Abläufe aufeinander abgestimmt sind. Das richtige Timing der Warenbestellung und Lieferung beispielsweise. Die Kunst ist es immer alle Zutaten vorrätig zu haben und dabei darauf zu achten, dass möglichst wenig verdirbt.

Das sind die Vor- und Nachteile einer Franchise-Gründung in der Gastronomie

In der Gastronomie sprechen viele Vorteile für eine Franchise-Gründung, da es einige Stolpersteine gibt, die schon so manch einen enthusiastischen Gründer, der auf eigene Faust agiert hat, in die Knie gezwungen haben. Allerdings bringen diese Vorteile Einschnitte bei der freien Entfaltung mit sich.

Vorteile einer Franchise-Gründung in der Gastronomie

  • Besonders im Gastronomiebereich gibt es strenge Auflagen und Genehmigungen (wie z.B. die Ausschankgenehmigung) die eingeholt werden müssen. Hier kennt sich der Franchisegeber genau aus und bietet Unterstützung.
  • Wenn das Herz für Gastronomie schlägt und die Bewirtung der Gäste im Vordergrund steht, kann die Rentabilität schon mal aus dem Blick geraten. Optimierte Prozessabläufe bieten Stabilität.
  • Bestehende Lieferantenbeziehungen sorgen für eine gleichbleibende Qualität der Produkte und bessere Einkaufskonditionen. Vor allem entfällt der aufwendige Prozess geeignete Lieferanten ausfindig zu machen.
  • Bei der Ernährung spielt das Vertrauen eine große Rolle. Hygiene-Standards und festgelegte Rezepturen bieten den Kunden Sicherheit.
  • Im Franchisesystem sind deutlich größere Werbekampagnen möglich als für den Einzelkämpfer. Bekannte Marken locken ihre Fans an.
  • Bei der Standortauswahl gilt es im Gastronomiebereich einiges zu beachten. Sind ausreichend Parkplätze vorhanden, gibt es Laufkundschaft? Der Franchisegeber hat hier das nötige Wissen für eine geeignete Wahl.

Nachteile einer Franchise-Gründung in der Gastronomie

  • Wen der Weg in die Selbständigkeit in die Gastronomie führt, hat möglicherweise schon eine ziemlich genaue Vorstellung davon, was er seinen Gästen anbieten möchte. Die klaren Vorgaben des Franchisegebers müssen je nach Modell mehr oder weniger strikt eingehalten werden und führen zu einer Einschränkung der freien Entfaltung als Unternehmer.
  • Die positiven Eigenschaften mit einer bekannten Marke aufzutreten, gelten nur so lange diese Marke auch positiv besetzt ist. Negativ-Schlagzeilen schwarzer Schafe können dem gesamten System schaden.

Franchise Gastronomie Systeme – Die Qual der Wahl

Extrawurst – ehrlich lecker 

Liebhaber der ehrlichen Imbiss-Küche kommen bei Extrawurst voll auf ihre Kosten. Mit diversen Niederlassungen in Hessen sowie Nordrhein-Westfalen stehen moderates Wachstum und Qualität statt Quantität im Vordergrund.

Nur Hier

Die Hamburger Holzofenbäckerei ist mit der Gründung 1932 ein Traditionsunternehmen. Mittlerweile gibt es im Norden über 100 Nur Hier Betriebe.

MUNDFEIN

Die Pizzawerkstatt möchte sich mit frischen Produkten von anderen Pizza-Lieferservices abheben. 2008 gegründet und seit Beginn ein Franchiseunternehmen, ist MUNDFEIN mittlerweile deutschlandweit vertreten.

dean & david

Nach dem Motto „fresh to eat“ hat es sich dean & david zum Ziel gesetzt, das neue Ernährungsbewusstsein zu bedienen. 2007 als Salatbar gestartet, gibt es das gesündere Fast Food mittlerweile an über 100 Standorten.

Enchilada Gruppe

Beim Systemgastronomie-Anbieter stehen zehn gastronomische Konzepte zur Auswahl. Mediterrane Spezialitäten der Marke Aposto, moderne, urbane Küche der Marke Lux und hochwertige Burger-Restaurants wie die der Marke Burgerheart sind nur eine Auswahl.

Fladerei

Überbackene Fladenbrote, genannt Fladen, werden bevorzugt mit Bier serviert. Das Franchisekonzept, das die Fladerei selbst als „Friendchise“ bezeichnet, ging 2015 an den Start und bietet noch viel Entwicklungspotential.

Kochlöffel

Die bekannte Fast Food Kette mit den holländischen Rindfleischkroketten. Dass das Unternehmen 1961 gegründet wurde, spürt man noch ein wenig durch die Speisekarte und die Einrichtung, die an ein Diner erinnert. Das seit 1995 ausgebaute Franchise-Netzwerk wächst kontinuierlich.

my Indigo

Gemacht für alle die wenig Zeit haben, sich aber trotzdem bewusst ernähren möchten. Dabei nimmt my indigo Rücksicht auf persönliche Ernährungsweisen, Unverträglichkeiten und Allergien. Seit 2016 als Franchisegeber unterwegs ist my indigo in verschiedenen europäischen Ländern vertreten.

Subway®

Die Quick Service Restaurants von Subway® bieten Sandwiches, die sich aus verschiedenen frischen Zutaten zum Lieblingssandwich kombinieren lassen. Als eines der großen internationalen Franchiseunternehmen zeichnet sich Subway als ein erprobtes, standardisiertes System aus.

Coffee-Bike

Die Ausstattung der Bikes für mobiles Kaffee-Catering auf drei Rädern umfasst eine Siebträgermaschine, eine Kaffeemühle, eine Orangensaftpresse und viel Stauraum. So fungiert es als ein vollwertiger mobiler Coffee-Shop und konnte seit dem Franchisestart 2010 eine weltweite Franchise-Community aufbauen.

Swing Kitchen

Vegan leben ohne auf leckere Burger zu verzichten, dabei Ressourcen zu sparen und die Umwelt zu schonen – das ist das  Konzept von Swing Kitchen. Mit dem Franchisestart 2016 noch ein Newcomer.

Mia Gelateria

In der Mia Gelateria Eisdiele darf der Kunde sein Eis selbst aus täglich wechselnden Eissorten und Toppings kreieren. Das 2014 gegründete Franchiseunternehmen hat bereits ein kleines Netzwerk aufgebaut.

Herr von Schwaben

Im Foodtruck von Herr von Schwaben gibt es frische schwäbische Spezialitäten wie Maultaschen oder Spätzle.

tobi’s Snack-Konzept

Regionale und deutsche Lieblingsgerichte im Systemgastronomie-Konzept mit Restaurantcharakter und längerer Verweildauer der Gäste. Ein Newcomer mit dem Franchisestart im Jahr 2017.

Fazit

Wer bereit ist, seinen Wunsch nach kulinarischer Selbstverwirklichung etwas nach hinten zu stellen, hat mit einem Gastronomie Franchise eine hervorragende Möglichkeit sich auf dem hart umkämpften Markt durchzusetzen. Bei der riesigen Auswahl an Franchise-Marken ist sicherlich eine dabei, die den eigenen geschäftlichen Geschmack trifft.

 

Bildquelle: pixabay.com / Free-Photos